Alsdorf - Jürgen Beckers jetzt überregional

WirHier Freisteller

Jürgen Beckers jetzt überregional

Von: red
Letzte Aktualisierung:
12609360.jpg
Tritt am Sonntag in Stefan Mross‘ Fernsehsendung auf: der Alsdorfer Kabarettist Jürgen Beckers alias Jürgen B. Hausmann. Foto: Luc Lodder

Alsdorf. Nach der erzwungenen Auszeit im vergangenen Jahr ist Jürgen Beckers alias Jürgen B. Hausmann mit seinem Programm „Wie jeht et ? – Et jeht !“ richtig durchgestartet, von Hannover bis Neunkirchen /Saar von Köln bis Fulda volle Säle und ein begeistertes Publikum.

Als Sahnehäubchen wird der Alsdorfer Kabarettist am Sonntag, 31. Juli, einen Auftritt in Stefan Mross’ Sendung „Immer wieder sonntags“ in der ARD bekommen. „Das ist ein weiterer Schritt nach vorne !“, freut sich der Kabarettist, „und führt uns weiter auf die überregionale Schiene“, die er und sein musikalischer Leiter Harald Classen – seit nunmehr 17 Jahren ein „Traumpaar“ – anstreben.

Im Herbst wird Beckers dann unter anderem mit Bettina Böttinger, Götz Alsmann an einer neuen Sendereihe im WDR teilnehmen, bei der alte Fernsehausschnitte angesehen und humorvoll aufs Korn genommen werden. „Darauf freue ich mich besonders, denn alte Fernsehsendungen sind ein leidenschaftliches Hobby von mir und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit vielen WDR- Stars“, sagt Haus ist dem wieder fitten Hausmann die Begeisterung deutlich anzumerken.

Karneval bei ARD und ZDF

Zum Jahresende wird der WDR ein neues Special „Zwischen die Jahre“ aufnehmen, bevor der Alsdorfer Kabarettist – wie immer – im Karneval bei ARD und ZDF zu sehen sein wird.

Doch der Hausmann hat auch Privatleben und vor allem Gesundheit fest im Blick: „Ich habe aus dem vergangenen Jahr meine Lehren gezogen. Weniger Auftritte, längere Pausen und Auszeiten, vor allem mit Frau und Kindern. Die freuen sich mit Ehemann und Vater, der auch zu Hause bisweilen den Hausmann gibt und werden ihn zur Aufzeichnung von „Immer wieder sonntags“ in den Europapark Rust begleiten.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert