Region - Jodtabletten: Ausgabe frühestens im September

Jodtabletten: Ausgabe frühestens im September

Von: gro
Letzte Aktualisierung:
12209074.jpg
Frühestens im September wird die Städteregion weitere Jodtabletten vom Land Nordrhein-Westfalen erhalten. Foto: dpa

Region. Frühestens im September wird die Städteregion weitere Jodtabletten vom Land Nordrhein-Westfalen erhalten und diese dann als präventive Maßnahme für den Fall eines atomaren Unfalles an die Bevölkerung verteilen können.

„Voraussetzung ist allerdings, dass wir bis dahin gemeinsam mit den Kreisen Düren, Heinsberg und Euskirchen ein gemeinsames Konzept für die Ausgabe vorlegen können“, erklärte Gregor Jansen jetzt im Ausschuss für Rettungswesen und Katastrophenschutz.

Die Vorbereitungen dazu laufen nach Aussage des zuständigen Dezernenten auf Hochtouren. „In Kürze werden die beiden gegründeten Arbeitskreise erstmals zusammenkommen“, kündigt er an. Einer von ihnen soll sich schwerpunktmäßig mit der Frage beschäftigen, wie die Bevölkerung richtig und umfassend informiert werden kann – im Zuge der Vorverteilung, aber auch für den Fall, dass es im belgischen Atomkraftwerk Tihange tatsächlich zu einer Katastrophe kommen sollte.

Grundsätzliche Verhaltensregeln

Der andere Arbeitskreis widmet sich den praktischen Aspekten einer Vorverteilung, der das Land noch einem Termin der Landräte und Städteregionsrat Helmut Etschenberg bei Innenminister Ralf Jäger grundsätzlich zugestimmt hat. „Das Thema Information ist ein ganz großes“, betonte Gregor Jansen. Dabei gehe es nicht nur um die Verteilung der Jodtabletten, sondern auch um grundsätzliche Verhaltensregeln bei einem schwerwiegenden Störfall.

Um die Bevölkerung aus erster Hand zu informieren und damit auch einer Verunsicherung entgegenzuwirken, will die Städteregion nach den Sommerferien in allen regionsangehörigen Kommunen Infoabende veranstalten. „Dort werden nicht nur Vertreter der Verwaltung, sondern auch Ärzte und Apotheker vortragen und als Ansprechpartner zur Verfügung stehen“, kündigte der Dezernent an. Die genauen Termine sollen frühzeitig bekanntgegeben werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert