Iraker erstochen in seiner Wohnung gefunden

Letzte Aktualisierung:
Polizeiabsperrung Symbolfoto
Symbolfoto: ddp

Düren. Ein 41 Jahre alter Iraker ist erstochen in seiner Wohnung in Düren gefunden worden. Der Mann ist vermutlich schon seit drei Wochen tot.

Nachbarn hatten nach Angaben der Staatsanwaltschaft am Montagabend die Polizei gerufen, weil Verwesungsgeruch aus der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Euskirchener Straße drang.

Nach dem Öffnen der Wohnungstüre wurde die Leiche des Wohnungsinhabers gefunden. Nach dem Ergebnis der am Dienstagmorgen durchgeführten Obduktion des Opfers im rechtsmedizinischen Institut der Uni-Klinik Köln ist der Tod aufgrund von Stichverletzungen eingetreten und kann bis zu drei Wochen zurückliegen. Laut Oberstaatsanwalt Robert Deller habe der Mann alleine gelebt, der Kontakt zu den Nachbarn sei oberflächlich gewesen.

Eine 18-köpfige Aachener Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen. Personen die verdächtige Beobachtungen in den zurückliegenden drei Wochen an der Euskirchenerstraße 18 gemacht haben, werden gebeten, sich umgehend bei der Polizei in Düren unter der 02421/9490 zu melden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert