Aachen/Düren/Heinsberg - Internetrallye Netrace: Zehn Teams, zehn Sieger

Internetrallye Netrace: Zehn Teams, zehn Sieger

Von: Marc Heckert
Letzte Aktualisierung:
netrace
„Nano DoBaLi” vom Anne-Frank-Gymnasium aus Aachen. Foto: Heckert

Aachen/Düren/Heinsberg. Schüler, die sich an einem freien Tag freiwillig um acht Uhr morgens zum Arbeiten treffen - doch, das gibt es. Und zwar beim Netrace, der Internetrallye von NetAachen und AZ/AN.

„Fanta2” heißen die motivierten 12- und 13-Jährigen aus der Klasse 7a der Aachener Viktoriaschule, die sich an die Rechner setzten, als ihre Mitschüler noch in den Federn lagen.

Nach fünf Runden und insgesamt 25 Aufgabenblöcken heißt es für sie nun: Viktoria, Sieg! Von den 317 im vergangenen Herbst gestarteten Teams sind sie unter den besten zehn gelandet. Die Tabelle der 50 erfolgreichsten Mannschaften steht rechts, die komplette Ergebnisliste gibt es wie immer auf der Netrace-Internetseite.

Die „Fanta2”-Schüler waren nicht die einzigen unter den rund 2300 an den Start gegangenen Schülern von 82 Schulen aus der gesamten Region, die Ehrgeiz bewiesen. Technische Probleme und organisatorische Hürden stellten sich vielen Gruppen in den Weg. „Uns haben die Probleme eher noch motiviert”, sagte Linda Maßon, die das „Li” im Teamnamen „Nano DoBaLi” vom Aachener Anne-Frank-Gymnasium beisteuert. Ihnen half selbst gebackener Kuchen - Team „Überraschung” aus Jülich setzte dagegen auf Musik.

„Das Netrace ist ein Highlight für jede Unterrichtsreihe über Recherche im Internet”, meint Herbert Jansen, Lehrer am Kreisgymnasium Heinsberg. Die Schüler seien mit unbeschreiblichem Engagement an die Sache gegangen: „Ich bin absolut stolz auf meine Truppe.” Er dankte den Organisatoren, „die sich für so ein wertvolles Projekt engagiert haben”.

„Wenn man sieht, dass manchmal Sekunden über die Platzierung eines Teams entscheiden, weiß man, dass die Schüler unter ziemlichem Druck arbeiten müssen”, sagt Andreas Schneider, Geschäftsführer des Netrace-Sponsors NetAachen. Die dabei erzielte Qualität der Antworten sei beeindruckend. „Die Kreativität, welche die Schüler bei der Suche im Internet entwickeln, zeigt zudem deutlich, wieviel Freude ihnen das Netrace macht.”

Für die besten zehn Teams geht die Spannung noch eine Weile weiter. Wer auf welchem Platz gelandet ist, verraten wir, wie schon in den Vorjahren, erst auf der Siegesfeier. Es darf also noch etwas gefiebert werden - bis zum 17. April.

Die zehn besten Gruppen in alphabetischer Reihenfolge:

Blues Clues vom Gymnasium der Gemeinde Kreuzau
Fanta2 von der Viktoriaschule Aachen
Gummibärenbande vom St.-Angela-Gymnasium Düren
HÜW vom Städtischen Einhard-Gymnasium Aachen
KGH-Sprinter vom Kreisgymnasium Heinsberg
KogelStreetNews von der GHS Kogelshäuserstraße Stolberg
Nano DoBaLi vom Anne-Frank-Gymnasium Aachen
NoNeedForName vom BK für Gestaltung und Technik Aachen
The Speedies 2.0 vom Bischöflichen Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen Überraschung vom Gymnasium Zitadelle der Stadt Jülich


Die komplette Ergebnisliste gibt es wie immer auf der Netrace-Homepage.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert