In Horm fangen 3000 Tonnen Müll Feuer

Von: Burkhard Giesen
Letzte Aktualisierung:
Feuer Horm
In der Müllsammelstelle in Hürtgenwald-Horm ist am Sonntagvormittag ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr ist derzeit mit mehr als 200 Einsatzkräften vor Ort. Foto: ralf Roeger

Hürtgenwald-Horm. Ein Schaden von rund drei Millionen Euro ist am Sonntag bei einem Brand in dem Restmüllzwischenlager in Hürtgenwald-Horm entstanden. Personen befanden sich nicht in Gefahr. Zur Brandursache konnten Feuerwehr und Betreiber noch keine Angaben machen.

Gegen 9.45 Uhr rückte die Feuerwehr zum Restmüllzwischenlager aus. Zu dem Zeitpunkt stand schon weithin sichtbar eine dicke Rauchsäule am Himmel. In Horm wird der Restmüll der Eifelgemeinden und der Kommunen aus dem Dürener Südkreis zwischengelagert - rund 3000 Tonnen, so Michael Uhr, Sprecher der AWA Entsorgung GmbH, die neben dem Zwischenlager Horm auch die Müllverbrennungsanlage in Weisweiler betreibt. Uhr war direkt zum Brandort geeilt. „Das Feuer breitet sich immer mehr aus. Man kommt nicht mal annähernd an die Anlage ran”, zog er zur Mittagszeit ein kurzes Zwischenfazit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert