In einer Stunde 120.000 Tassen „fairen Kaffee” ausgeschenkt

Letzte Aktualisierung:

Köln. Als Zeichen der Solidarität mit Kaffeebauern in Entwicklungsländern haben am Freitag bundesweit Menschen zeitgleich eine Kaffeepause mit fair gehandeltem Kaffee gemacht.

Innerhalb von einer Stunde wurden dabei am „Tag des Kaffees” 120.566 Tassen Kaffee getrunken, wie die Organisation TransFair berichtete. Mehr als 1000 Betriebskantinen, Bäckereien und Bio-Supermärkte beteiligten sich an der Aktion.

Auch vor dem Kölner Dom wurde reichlich Kaffee an Passanten verteilt. TransFair setzt sich für fairen Handel mit Kaffeebauern in Entwicklungsländern ein, um dort die Armut zu verringern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert