In den Hörsälen und Seminaren im Land wird es jetzt noch voller

Von: dpa/az
Letzte Aktualisierung:
Studenten Hörsaal
Volle Hörsäle: Zum Wintersemester besuchen rund 755.000 Studenten eine der 70 Hochschulen. Die RWTH steuert auf einen neuen Rekord zu. Foto: dpa

Düsseldorf/Aachen. Die Zahl der Studenten in Nordrhein-Westfalen steigt und steigt. Nach aktuellen Schätzungen drücken im Wintersemester 2016/17 knapp 755.000 Studierende die Bänke in den Hörsälen der 70 Hochschulen, wie Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) am Freitag in Düsseldorf mitteilte.

Das sind fast 10.000 Studenten (1,3 Prozent) mehr als vor einem Jahr – Rekord. Und wohl keinesfalls der letzte: Denn der Trend wird nach den Prognosen noch einige Jahre anhalten. „Bis 2020 rechnen wir mit einer weiterhin hohen Zahl an Neueinschreibungen“, sagte die Ministerin. Knapp zwei Drittel der Studenten besuchen eine Uni, jede Dritte eine Fachhochschule. Rund 106.000 Erstsemester fangen in diesem Winterhalbjahr an.

Das sind nur etwa 500 „Erstis“ weniger als vor einem Jahr. Doch fast die Hälfte aller Studiengänge könne nur mit einem guten Notendurchschnitt begonnen werden. Die Studenten bringen oft nicht die gleichen Kenntnisse mit. Von einer „heterogenen Studentenschaft“ sprach Marcus Baumann, der Rektor der Fachhochschule Aachen.

Deshalb bieten Hochschulen inzwischen durch die Bank spezielle „Vorkurse“ an, um Studenten in Problemfächern Mathematik, Deutsch oder Englisch zu fördern und so das Studium zu erleichtern. Zum Wintersemester rechnet die RWTH Aachen mit 9400 Studienanfängern. Davon schreiben sich nach Angaben der Hochschule 6400 in den Bachelor/Staatsexamensstudiengängen ein. 3000 werden ein Master-Studium beginnen. Damit wird die Gesamtzahl der Studierenden auf ein erneutes Rekordhoch von mehr als 44.000 ansteigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert