Kerkrade - Hunderte Gewehre und Pistolen gesammelt: Haftstrafe

Hunderte Gewehre und Pistolen gesammelt: Haftstrafe

Von: heck
Letzte Aktualisierung:
Waffensammlung
Brandgefährliches Hobby: illegal gesammelte Schusswaffen, darunter Karabiner und Maschinengewehre aus dem Zweiten Weltkrieg. Symbolfoto: dpa

Kerkrade. Er hortete hunderte Gewehre und Pistolen in seinem Haus: Ein Waffennarr aus dem niederländischen Kerkrade ist am Mittwoch in einer Berufungsverhandlung zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Wie das „Limburgs Dagblad“ auf seiner Webseite meldet, hat das Gericht in Den Bosch damit die bereits im Dezember 2011 verhängte Strafe bestätigt. Der Kerkrader hatte dagegen Berufung eingelegt.

Im Haus des Mannes hatten Polizeibeamte im Dezember 2010 rund 400 Waffen gefunden, rund 270 davon verbotene. Neben zahlreichen Pistolen, Gewehren und Panzerabwehrwaffen, die teilweise scharf geladen waren, wurden im Haus auch Drogen entdeckt, darunter Kokain und Haschisch.

Auch die Ehefrau des Waffennarren wurde zu einer achtmonatigen Haftstrafe verurteilt, von denen der Großteil zur Bewährung ausgesetzt wurde. Zudem muss sie 120 Stunden gemeinnütziger Arbeit leisten. Nach Angaben des Limburger TV- und Radiosenders L1 waren die Richter überzeugt, dass sie von der bizarren Sammelleidenschaft ihres Mannes wusste. Ein Teil der Waffen hätte offen in der Wohnung gelegen, den Rest habe der Mann versteckt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert