Hundehasser spickt Speck mit Stecknadeln

Letzte Aktualisierung:

Erkrath. Ein unbekannter Hundehasser hat in Erkrath einen mit Stecknadeln gespickten Köder aus Speck ausgelegt.

Beim Gassigehen mit zwei Hunden entdeckte ein Spaziergänger den gefährlichen Köder rechtzeitig bevor seine Vierbeiner ihn fressen konnten, berichtete die Polizei in Mettmann am Mittwoch.

Er übergab den Fund einem 36-jährigen Passanten, der ihn zur Polizei brachte. Die Beamten suchen nun den unbekannten Tierquäler. Weitere Köder mit Nadeln wurden trotz ausgiebiger Suche nicht entdeckt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert