Radarfallen Bltzen Freisteller

Helfen kann man auch direkt vor der Haustür

Letzte Aktualisierung:
Robert Scharf
Robert Scharf studiert an der RWTH Wirtschaftsingenieurwesen und engagiert sich nebenbei ehrenamtlich beim Bildungs- und Integrationsverein Hêvî e.V..

Aachen. Robert Scharf (27) studiert an der RWTH Wirtschaftsingenieurwesen und engagiert sich nebenbei ehrenamtlich beim Bildungs- und Integrationsverein Hêvî e.V..

Robert, was genau macht Hêvî?

Robert: Der Verein wurde 2009 eigentlich von Kurden in Aachen gegründet. Hêvî, das heißt Hoffnung. Ursprünglich hat sich der Verein um Jugendliche im Ostviertel gekümmert, jetzt hat sich das ausgeweitet. Wir geben Nachhilfe, sind als Mentoren für die Jugendlichen zuständig oder setzen einmalige Projekte in unserer Werkstatt um. Seit Dezember 2015 stehen Flüchtlinge bei unserem Buddy-Programm im Fokus.

Wie kann man sich engagieren?

Robert: Mitmachen kann da jeder, der helfen will. Ein Betreuer kümmert sich um zwei Flüchtlinge und hilft ihnen mit der Sprache, unternimmt etwas mit ihnen oder hilft bei Behördengängen.

Wie bist Du zu Hêvî gekommen?

Robert: Während des Studiums habe ich einen Flyer von Hêvî gesehen. Wie immer war ich im Stress und hatte massenweise Ausreden, dachte mir dann aber: Robert, mach doch mal was Soziales, wenn Du es jetzt nicht tust, tust Du es nie!

Warum findest Du es wichtig, Dich hier vor Ort, anstatt im Ausland zu engagieren?

Robert: Ich habe so keinen Stress mit Organisation rund um das Reisen. Hier vor Ort kann ich außerdem die direkte Wirkung sehen, von dem, was ich tue. Deutschland hat eine Menge Probleme, gerade was Integration angeht. Ich möchte ein Gegenbeispiel bringen. Auch aus wirtschaftlicher Sicht gibt es bei Flüchtlingen sehr viel Potenzial, das brach liegt, weil die staatliche Förderung nicht reicht. Mit meiner Hilfe kann ich gegensteuern.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert