Heißluftballon mit FH-Logo erlebt seine Jungfernfahrt

Von: ssc
Letzte Aktualisierung:
6043395.jpg
Nach seiner Taufe hob der Ballon mit dem Logo der Fachhochschule (FH) Aachen am Mittwochabend erstmals ab. Foto: Stefan Schaum

6044357.jpg
Für diesen besonderen Heißluftballon durfte es nur Champagner sein. Foto: Stefan Schaum

Region. Für diesen besonderen Heißluftballon durfte es nur Champagner sein. Nach seiner Taufe hob der Ballon mit dem Logo der Fachhochschule (FH) Aachen am Mittwochabend erstmals ab. Mit im Korb: Svenja Schulze, NRW-Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung. Für sie war es die erste Ballonfahrt, der sie ganz entspannt entgegensah.

„Flugangst habe ich jedenfalls nicht.“ Schon etliche Fahrten hatte der Taufpate hinter sich: Willi Hallmann. Für den emeritierten FH-Professor wurde es bereits vor der Jungfernfahrt des Ballons feierlich. Der 76-Jährige erhielt als 18. die Ehrensenatorwürde der FH.

Im Bereich Luft- und Raumfahrttechnik gehörten Untersuchungen zur Festigkeit von Ballonhüllen zu seinen Aufgaben. Der Start des FH-Ballons ging glatt über die Bühne und wurde auf Merzbrück von vielen Zuschauern bestaunt. Künftig soll der Ballon der Aachener Firma Montgolfiera des öfteren über der Region zu sehen sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert