Haftbefehl nach Anti-Terror-Aktion in Verviers

Von: red/dpa
Letzte Aktualisierung:
Polizei Belgien
Der Verdächtige wurde von einer Anti-Terror-Einheit festgenommen (Symbolbild). Foto: dpa

Verviers. In Belgien hat es wieder Anti-Terroraktionen gegeben. Nach Razzien in Tournai im Süden des Landes und im ostbelgischen Verviers waren insgesamt vier Verdächtige festgenommen worden. Gegen zwei Männer hat die Staatsanwaltschaft nun Haftbefehl erlassen. Sie sollen laut Justiz einer terroristischen Gruppe angehören.

Die Haftbefehle wurden laut Grenzecho gegen einen etwa 20-Jährigen aus Verviers und einen 33-Jährigen aus Celles, der zum Islam konvertierte und sich anschließend radikalisierte, ausgestellt. Nähere Angaben zu möglichen Anschlagsplänen machten die Ermittler nicht. Bei den Razzien in der Nacht zum Samstag seien weder Waffen noch Explosivstoffe gefunden worden.

Laut Nachrichtenagentur Belga gab es keine Hinweise darauf, dass ein Anschlag auf eine öffentliche Übertragung des EM-Spiels Belgien gegen Ungarn am Sonntagabend geplant war.

Die Polizei griff um drei Uhr morgens zu, der Einsatz dauerte zwei Stunden. Verviers liegt rund 30 Kilometer entfernt von Aachen. Nahe der Stadt Tournai im Süden des Landes nahm die Polizei bei einer Razzia in der Nacht zum Samstag vorübergehend drei Verdächtige fest, berichtete die Nachrichtenagentur Belga.

Bereits am vergangenen Wochenende war die Polizei massiv gegen Terror-Verdächtige vorgegangen. Zwölf Menschen wurden bei Razzien festgenommen.

In Belgien gilt Terrorwarnstufe 3 (von insgesamt 4). Das bedeutet, dass eine Terrorattacke möglich und wahrscheinlich ist. Bei Anschlägen am Brüsseler Flughafen sowie in einer Metrostation in der Innenstadt hatten Selbstmordattentäter am 22. März 32 Menschen mit in den Tod gerissen.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert