Haftbefehl gegen mutmaßlichen Rechtsextremisten

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Gegen einen 25 Jahre alten Mann ist in Aachen wegen der Planung von Sprengstoffattentaten Haftbefehl erlassen worden.

Zudem wird ihm auch das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung vorgeworfen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Der Mann befindet sich in Untersuchungshaft.

Er soll mit einem bereits vor Wochen in Berlin verhafteten Mann Sprengstoffanschläge geplant sowie Sprengkörper gebaut haben. ´

Außerdem soll er mit einem bislang unbekannten Komplizen in der Nacht zum 2. August die Außenmauer des jüdischen Friedhofs in Aachen sowie andere Gebäude mit Hakenkreuzen und rechtsradikalen Parolen beschmiert haben.

Der 25-Jährige hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft geäußert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert