Größter Hobbykoch-Wettbewerb zu Gast in der Region

Von: zva
Letzte Aktualisierung:
kochen_bu
Deutschlands größter Wettbewerb für Hobbyköche macht Station in der Region. Foto: dapd

Herzogenrath. Deutschlands größter Wettbewerb für Hobbyköche macht Station in der Region. Beim „Cooking Cup 2011” geht es um die „Tastes Of Thailand”.

Doch zunächst werden die besten Teams zu einer von 20 Regionalausscheidungen in Deutschland eingeladen. In unserer Region findet sie am Donnerstag, 6. Oktober, in der Wohngalerie Wallraf in Herzogenrath ab 17 Uhr statt. Galerie-Chef Herbert Wallraf war bereits Ausrichter des Cooking Cup. Er sagt: „Manches Team, das bei uns an den Herden angetreten ist, ist auch weit gekommen.” Dass alles mit rechten Dingen zugeht, darüber wacht eine kompetente Jury.

In Herzogenrath setzt sie sich zusammen aus den Profi-Köchen Axel Hobbach vom Aachener Schloss Schönau, Alfred Oebel, der in Walheim den Brunnenhof betreibt, und Bernd Geiger, dem Küchenchef des Restaurants Kohlibri in Aachen.

Die Jury wird komplettiert durch unserem Redakteur Rudolf Teipel, der auch als Sprecher der Jury fungieren wird. Da es um wertvolle Preise geht, soll beim Cooking Cup in Herzogenrath natürlich alles fair zugehen.

Die Jury bewertet deshalb bei den antretenden Kochteams die Harmonie der Komponenten des ausgewählten Gerichts, die Kreativität, Präsentation und Auswahl, den Geschmack, die Einhaltung der Zeit und nicht zuletzt die Organisation und das Hinterlassen des Arbeitsplatzes. Wie jedes Jahr hat auch diesmal der Cooking Cup wieder einen caritativen Aspekt. Diesmal geht es um die Beluga School Of Live, ein Hilfsprojekt für in Not geratene Kinder in Thailand, denn noch immer sind die verheerenden Schäden und auch sozialen Folgewirkungen des Tsunami von 2004 nicht beseitigt.

Deshalb soll bei der Regionalausscheidung des Cooking Cup 2011 in Herzogenrath nicht nur gekocht und gegessen, sondern auch geholfen werden. Thailand wartet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert