Größte transportable Loopingbahn bei Rheinkirmes

Letzte Aktualisierung:
Rehinkirmes Düsseldorf
Die Rheinkirmes verspricht nicht nur Zuckerwatte und gebrannte Mandeln. Neuheiten sollen bis zu vier Millionen Besucher anlocken. Entsprechend streng sind die Sicherheitsvorkehrungen. Foto: dpa

Düsseldorf. Nur etwas für starke Nerven: Die nach Veranstalterangaben weltgrößte transportable Achterbahn „Olympia” steht von diesem Freitag an auf der Rheinkirmes in Düsseldorf.

Mit fünf Loopings, einer Höhe von 38 Metern und einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometern ist die Bahn eine der Hauptattraktionen des Volksfestes.

Insgesamt 300 Schausteller locken die Besucher mit ihren Angeboten. Das Volksfest startet in diesem Jahr einen Tag früher. Es endet am übernächsten Wochenende, dem 24. Juli.

Auf den Rheinwiesen sollen auch Freunde der „guten alten Zeiten” auf ihre Kosten kommen. Ein Auto-Scooter ist teilweise noch aus Holz gebaut und seit 1950 in Betrieb. Die Elektroautos sind alte Corvettes aus den 60er und 70er Jahren. „Da kann man in Erinnerungen schwelgen und selber noch mal klein sein”, sagte Steven Müller, Betreiber in der sechsten Generation. Während Müller Junior in Cordhose und Hosenträgern Kirmesbesucher zum Fahrzeug führt, sitzt Mama Müller im Pettycoat an der Kasse.

Zum 110. Volksfest am Rhein erwarten die Veranstalter bis zu vier Millionen Besucher. Damit es nicht zu dramatischen Ereignisse wie bei der Loveparade im vergangenen Jahr in Duisburg kommt, haben die Veranstalter für strengere Sicherheitsvorkehrungen gesorgt. „In den letzten 20 Jahren hatten wir keinerlei Zwischenfälle, aber wir wollen uns nicht darauf verlassen”, sagte Thomas König, einer der Veranstalter. Neben zusätzlichen Fluchtwegen und breiteren Notausgängen werden rund 40 Sicherheitsleute vor Ort sein. Allerdings ohne Uniform und unauffällig im Hintergrund. „Die Besucher sollen nicht verunsichert werden, sondern in Ruhe feiern und Spaß haben”, sagte König.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert