FuPa Freisteller Logo

Grausiger Fund: Leiche ohne Kopf

Von: Stephan Johnen
Letzte Aktualisierung:

Düren. Eine Spaziergängerin hat Karnevalssonntag gegen Mittag an der Rur bei Düren-Rölsdorf einen grausigen Fund gemacht: Etwa 400 Meter abwärts der „Kuhbrücke“ fand die Frau die Leiche eines Mannes am Rurufer. Allerdings fehlt der Kopf.

Laut Staatsanwaltschaft Aachen liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor, offenbar hat sich der Mann erhängt.

Da die Ermittlungen zur Identität des Toten bislang ohne Ergebnis verlaufen sind, bat die Polizei am Mittwoch um Hilfe bei der Identifizierung. Der Mann ist etwa 40 bis 65 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 Meter groß und etwa 80 bis 90 Kilo schwer. Laut Rechtsmedizin trug der Mann wahrscheinlich einen gräulichen Vollbart. Beim Auffinden war sein Oberkörper nackt, er hatte ein auffälliges, kreisrundes Muttermal oberhalb des linken Knies. Am Schlüsselbein der linken Schulter gibt es eine Operationsnarbe.

Die Polizei fragt: Wer vermisst seit Samstag, 6. Februar, eine Person, auf die die Beschreibung passt? Wer hat an der Rur in Rölsdorf oder weiter flussaufwärts auffällige Beobachtungen gemacht oder herumliegende Oberbekleidung gefunden? Haben Zeugen auf den Parkplätzen entlang der Rur Fahrzeuge gesehen, die dort bereits mehrere Tage standen und nicht bewegt wurden? Hinweise an die Polizei:Telefon 02421/949-6425.

Suche ohne Erfolg

„Die Rechtsmediziner gehen davon aus, dass sich der Kopf beim Erhängen vom Körper gelöst hat“, sagte Staatsanwalt Jost Schützeberg auf Nachfrage. Die Suche der Polizei im Umfeld der Fundstelle blieb ergebnislos, daraufhin wurde die Suche auf die Rur ausgeweitet. Diese Suche läuft noch. Zum Ort des Erhängens machte Schützeberg keine Angaben. Es ist also unklar, wie weit der Körper abgetrieben wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.