Google Street View startet in Belgien

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Lüttich Screenshot Google Street View
Mit Google Street View über belgische Straßen schlendern ist nun möglich. Hier eine Ansicht von der Esplanade Albert-Ier in Lüttich. Screenshot: zva

Lüttich. Seit Dienstagabend gib es jetzt auch eine belgische Version von Google Street View. Internetnutzer haben ab sofort die Möglichkeit, über den Onlinedienst Panoramafotos von belgischen Straßen anzusehen.

Der Internet-Gigant Google war zuvor mit Kamera-Autos durch ganz Belgien gefahren, um das Material für den Onlinekartendienst zu sammeln. Gesichter von Passanten und Autokennzeichen wurden später unkenntlich gemacht, berichten belgische Medien am Mittwoch.

Der Dienst war vor allem in die Schlagzeilen geraten, nachdem sich herausgestellt hatte, dass bei den Rundfahrten zur Vorbereitung von Google Street View auch Daten aus unverschlüsselten Drahtlosnetzwerken ausgelesen worden waren. Das sei aber sofort gestoppt worden, als man den Fehler bemerkt habe. Die Daten seien nie verwendet worden, teilte Google mit.

Vor genau einem Jahr startete Google Street View bereits in Deutschland und löste auch hierzulande heftige Diskussionen um Datenschutz und Privatsphäre aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert