Glatteisgefahr in der Region: Unwetterwarnung aufgehoben

Von: cg/dpa/disch
Letzte Aktualisierung:
4531736.jpg
Der Deutsche Wetterdienst hat für die Region Unwetterwarnungen herausgegeben. Archiv-Foto: Michael Jaspers

Aachen. Vorsicht auf den Straßen in der Region: Schneefall und gefrierender Regen haben am Sonntag über Mittag für Glatteisgefahr gesorgt. Der Deutsche Wetterdienst gab für die Städteregion Aachen sowie die Kreise Düren und Heinsberg Unwetterwarnungen heraus, die aber gegen 16 Uhr aufgehoben wurden. Größere Verkehrsbehinderungen blieben bislang aus.

In Aachen kam es am Mittag wegen des Rettungs-Spiels von Alemannia Aachen gegen Bayern München zu Staus in der Innenstadt. Mehr als 30.000 Zuschauer waren im Vorfeld zum Anpfiff um 13.30 Uhr erwartet worden. „Die Anfahrt verläuft schleppend“, hieß es eine Stunde vor Spielbeginn aus der Leitstelle der Aachener Polizei. Auch auf der Autobahn 4 staute sich der Verkehr auf der Zufahrt zur Krefelder Straße. Der Anpfiff fand dennoch pünktlich statt, ein Heer von Helfern hatte den Platz im Vorfeld freigeräumt.

Wegen Schneeverwehungen hatte die Autobahnpolizei die äußersten linken Spuren auf der A4 zwischen Aachen und Kerpen in beiden Richtungen gesperrt. Auf der mittleren und der rechten Spur gelte Tempo 60, teilte die Autobahnpolizei Köln mit. „Etliche“ Autos seien ins Rustchen gekommen, insgesamt seien die Autobahnen wegen des geringen Verkehrs am Sonntag jedoch staufrei. Der Räumdienst ist laut Autobahnpolizei auf den Autobahnen in der Region „ständig unterwegs“. Die Aachener Polizei und die Autobahnpolizei rieten dennoch, vorsichtig und mit Rücksicht zu fahren: „Viel Abstand, wenig Geschwindigkeit.“

Von einer sehr ruhigen Verkehrslage sprach die Leitstelle der Kreispolizeibehörde Heinsberg am Mittag. Lediglich bei einem witterungsbedingten Unfall in Waldfeucht seien gegen 11.20 Uhr zwei Personen leicht verletzt worden. Drei Fahrzeuge seien anderenorts von der Fahrbahn abgekommen – allerdings ohne gravierende Auswirkungen. Nach Angaben der Rettungsleitstelle in Erkelenz erlitt eine Frau in Hückelhoven bei einem Sturz leichte Verletzungen.

An der Ortsausfahrt Würselen am Aachener Kreuz ließ die Stadt nach Absprache mit der Polizei „priorisiert streuen“, sagte die Leitstelle der Aachener Polizei. Auf dem Adalbertsteinweg in Aachen musste der Bauhof sich um Löschwasser kümmern, das nach einem Brand auf die Straße gelaufen war.

Für Montag erwartet der Deutsche Wetterdienst eine Beruhigung der Lage. Das Tief „Gong“ ziehe im Laufe des Montags ab, so dass bis zum nächsten Wochenende nur noch wenig Schnee falle, teilte der DWD am Sonntag in Offenbach mit.

Leserkommentare

Leserkommentare (9)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert