Gesamtschulen beklagen „skandalöse Missstände”

Von: gego
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Schulpflegschaften von zwölf Gesamtschulen in den Kreisen Düren und Heinsberg und der Städteregion Aachen fordern von NRW-Schulministerin Barbara Sommer (CDU) eine „umgehende Korrektur der Lernstandserhebungen”.

Dies teilte das Interessennetzwerk dieser Schulpflegschaften, „Ingesamt”, der Ministerin in einem offenen Brief mit.

Bei den zwischen dem 3. und 11. März erhobenen Lernständen der Jahrgangsstufen acht seien an den Gesamtschulen nur zwei von drei Testheftversionen eingesetzt worden, Heft C für den oberen Leistungsbereich jedoch nicht mehr.

Dies suggeriere, heißt es in dem offenen Brief, dass es an Gesamtschulen keine für die an Gymnasien eingesetzte Testheftversion C befähigten Schüler gebe, Gesamtschüler gymnasiales Niveau also überhaupt nicht erreichen könnten.

Das Netzwerk „Insgesamt”, das die Eltern von etwa 15.000 Schülern vertritt, vermutet darin eine „politisch motivierte Verweigerung der Leistungsmessung” und bezeichnet dies als „skandalösen Missstand”, der der sofortigen Korrektur bedürfe.

Das Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen bewertet den Sachverhalt anders. Auf Anfrage dieser Zeitung sagte Ministeriumssprecher Thomas Breuer am Montag, der Grund für die beschriebene Verfahrensänderung sei, dass es an den Gesamtschulen Schüler ohne Gymnasialempfehlung gebe.

Dennoch gelte: „Alle drei Versionen (der Testheftversionen, d. Red.) decken das gesamte Spektrum von Kompetenzstufen und Schwierigkeitsgraden ab. Damit ist sichergestellt, dass auch Schüler, die an Gesamtschulen das Abitur anstreben, angemessen getestet werden können.”

Eine Korrektur dieses Verfahrens sei deswegen nicht vorgesehen, sagte Ministeriumssprecher Breuer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert