Düsseldorf - Gemeindebund fordert weniger Verkehrsschilder

Gemeindebund fordert weniger Verkehrsschilder

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
Schilderwald
Der Schilderwald - ein durch und durch deutsches Problem. Immer wieder gibt es Forderungen, ihn zu lichten - so auch jetzt vom Städte- und Gemeindebund in Nordrhein-Westfalen.

Düsseldorf. Der Städte- und Gemeindebund in Nordrhein-Westfalen fordert, den „Schilderwald” in den Kommunen zu lichten und Hinweistafeln auf öffentlichen Straßen auf ein vernünftiges Maß zu beschränken.

„Damit können sich Autofahrer besser auf den Straßenverkehr konzentrieren und fahren aufmerksamer”, sagte der Hauptgeschäftsführer des kommunalen Spitzenverbandes, Bernd Jürgen Schneider, am Mittwoch in Düsseldorf. Straßenverkehrsbehörden sollten systematisch überprüfen, welche Schilder ohne Beeinträchtigung von Verkehrssicherheit und Verkehrsablauf entfernt werden können.

Die Verkehrspolitiker in den Kommunen könnten die Straßenverkehrsbehörden unterstützen, indem sie in Verkehrsschauen sowie Unfallkommissionen in Kooperation mit der Polizei an der Reduzierung von Verkehrszeichen mitwirken.

An die Straßenplaner richtete Schneider den Appell, bei der Neu- und Umgestaltung von Straßen- und Verkehrsräumen auf eine Vereinfachung hinzuarbeiten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert