Aachen - Geldwäsche-Urteil im Reemtsma-Fall rechtskräftig

Geldwäsche-Urteil im Reemtsma-Fall rechtskräftig

Letzte Aktualisierung:
Drach-Komplizen Reemtsma-Fall
In Begleitung eines Justizbeamten betritt der Angeklagte Bernd Dieter K. (rechts) den Gerichtssaal des Landgerichts in Aachen.

Aachen. Das Urteil des Landgerichts Aachen gegen einen Komplizen des Reemtsma-Entführers Thomas Drach ist rechtskräftig.

Der Bundesgerichtshof habe die Revision des zu sechs Jahren Haft verurteilten Bernd Dieter Kramer als unbegründet abgewiesen, teilte das Aachener Landgericht am Dienstag mit.

Der 60-jährige Kramer hatte 250.000 US-Dollar und sechs Millionen Schweizer Franken Lösegeld aus der Entführung des Hamburger Millionärs Jan Philipp Reemtsma transportieren und verstecken lassen. Das Gericht hatte Kramer wegen Geldwäsche in drei Fällen verurteilt.

Nach der Einschätzung des Landgerichts Aachen war Kramer damals strategischer und konzeptioneller Kopf einer Geldwäscher-Bande.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert