Geldautomaten-Manipulateure geschnappt

Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Der Polizei sind in Düsseldorf drei mutmaßliche Manipulateure von Geldautomaten ins Netz gegangen. Die 33, 36 und 42 Jahre alten Männer wurden festgenommen, nachdem mehrere Zeugen sie am Sonntag beim Herumhantieren an einem Automaten beobachtet hatten, berichtete die Polizei am Montag.

Nach kurzer Verfolgung konnten die drei Rumänen festgenommen werden. Bei ihnen fanden die Beamten Spachtel, Schmirgelpapier und Sekundenkleber. Wenig später entdeckten Spurensicherer über besagtem Geldautomaten auch eine Brandmelder-Attrappe, in der eine Kamera steckte.

Zudem stellten die Kriminalisten an einem Kartenleser ein Vorsatzgerät sicher. Damit sollten die Daten der Geldabheber ausgespäht werden. So können Dubletten der EC-Karten hergestellt und die Konten der Besitzer geplündert werden („Skimming”).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert