Geistig verwirrter Mann rast beinahe in Gruppe von Schulkindern

Von: mvb
Letzte Aktualisierung:
Symbol polizei polizeiwagen streifenwagen belgien belgische belgie politie police dpa
Die belgische Polizei ging davon aus, dass der geistig verwirrte Mann das Auto absichtlich in die Gruppe der Schüler steuern wollte. Foto: dpa

Bütgenbach/Aachen. Auf dem Gelände eines Militärcamps in der belgischen Gemeinde Bütgenbach in der Nähe von Monschau ist ein geistig verwirrter Mann am Montagmittag beinahe mit einem Auto in eine Gruppe von Schulkindern gefahren.

Das berichtet die deutschsprachige belgische Tageszeitung Grenzecho. Demnach sei die Gruppe aus 36 Schülern der vierten, fünften und sechsten Klassen einer örtlichen Schule gemeinsam mit Lehrpersonal und Mitarbeitern des Forstamtes auf einem Ausflug in das Waldgebiet nahe des Militärcamps unterwegs gewesen.

Der Mann, der nach Angaben des Grenzechos aus Deutschland stammt, hatte sich zuvor aus bisher unbekannten Gründen mit seinem Wagen Zugang zum nicht komplett umzäunten Gelände des weitläufigen Geländes verschafft. Dort habe er zunächst mehrere Unfälle verursacht, ehe er – wohl zufällig – auf die Schüler stieß.

Die Polizei gehe zunächst davon aus, dass er dann absichtlich versucht habe, das Auto in die Gruppe zu steuern. Die Kinder und ihre Begleiter hätten sich jedoch geistesgegenwärtig hinter Büschen und Bäumen in Sicherheit bringen können, sodass niemand verletzt worden sei.

Kurz darauf sei der offensichtlich verwirrte und desorientierte Mann vom Sicherheitspersonal des Lagers überwältigt worden. Er sei aufgrund seines Zustandes nicht vernehmungsfähig gewesen und in eine Pychatrie in Aachen eingeliefert worden. Weitere Ermittlungen sollen nun klären, ob tatsächlich eine Tötungsabsicht vorgelegen hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert