Berlin - Gedenken in Berlin: Bewegende Eindrücke für Aachener Kunstschmied

Gedenken in Berlin: Bewegende Eindrücke für Aachener Kunstschmied

Von: red
Letzte Aktualisierung:
15906769.jpg
Der Aachener Kunstschmied Michael Hammers hat das Mahnmal am Breitscheidplatz in Berlin gestaltet. Foto: Hammers

Berlin. Der Aachener Kunstschmied Michael Hammers, der das Mahnmal am Breitscheidplatz gestaltet hat, berichtet im Gespräch mit unserer Zeitung von emotionalen Momenten in Berlin.

Bei leichtem Schneetreiben habe man um 8.45 Uhr begonnen, den Schmelztiegel zu feuern, um das Mahnmal zu vollenden. Die Gusszeremonie um 10.30 Uhr fand dann mit den Angehörigen und Opfern unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit, jedoch im Beisein des Bundespräsidenten, des Bundestagspräsidenten und der Kanzlerin statt.

Hammers: „Nach kurzen und sehr einfühlsamen Reden vom regierenden Bürgermeister und Pfarrer Martin Germer haben die Angehörigen der zwölf Getöteten von mir je ein Stück Goldbronze überreicht bekommen, dass sie dann selber in den Schmelztiegel gegeben haben. Dann haben die Angehörigen Blumen an die Namen Ihrer Lieben gelegt, die in die Stufen vor der Gedächtniskirche geschrieben stehen.“

„Um 10.55 haben wir dann das letzte Teilstück des Risses gegossen. Die Atmosphäre war sehr ergreifend und hoch emotional. Ich bin sehr glücklich, dass alles so sehr gut geklappt hat. Vielleicht helfen der Gedenkort und die Tatsache, dass die Angehörigen so aktiv an seiner Fertigstellung beteiligt waren, auch ein wenig, all den Schmerz und das Leid besser auszuhalten.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert