Ganztägig Warnstreiks in Awo-Kitas und Altenheimen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Beschäftigte von Kindertagesstätten, Seniorenzentren und anderen Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Nordrhein-Westfalen sind am Dienstag in den Warnstreik getreten.

„Mit der Frühschicht haben die Mitarbeiter in Altenheimen ihre Arbeit niedergelegt”, sagte die Verdi-Verhandlungsführerin Sylvia Bühler. Die Notversorgung der Bewohner sei trotzdem sichergestellt. Im Laufe des Tages sollen in NRW laut Verdi insgesamt 1500 AWO-Angestellte die Arbeit ruhen lassen. Dies sei „ein Warnschuss für die Arbeitgeber”.

Die Gewerkschaft will mit der ganztägigen Aktion ihrer Forderung nach 6,5 Prozent mehr Lohn für die über 30.000 Beschäftigten der Awo vor der dritten Tarifrunde am Sonntag Nachdruck verleihen. In Recklinghausen, Rheinberg und Bielefeld sind am Dienstag Kundgebungen geplant.

Die Homepage wurde aktualisiert