Fünf Verletzte bei Unfall auf A44

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
000004355249baa7_901_150810_l004.jpg
Bei einem Unfall auf der Autobahn 44 bei Alsdorf wurden am Montagmorgen fünf Personen verletzt. Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Aldenhoven. Nach einem schweren Unfall am Montagmorgen mit fünf Verletzten ist die Autobahn 44 zwischen den Abfahrten Alsdorf und Aldenhoven für längere Zeit gesperrt worden.

Gegen 4.30 Uhr kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache ein Auto und ein Transportz in Höhe der Ortschaft Niedermerz. Das Auto überschlug sich in der Folge und war auf dem Dach liegend auf der Überholspur zum Stehen gekommen.

Der Transporter fuhr auf der anderen Seite der Fahrbahn durch die Leitplanke und wurde mehrere Meter über einen Grünstreifen geschleudert. Schließlich rutschte das Fahrzeug noch eine Böschung herab und kam - ebenfalls auf dem Dach liegend - an einem Baum zum Stillstand.

Bei dem Unfall wurden insgesamt fünf Personen verletzt, der Fahrer des Autos dabei schwer. Er und die vier Insassen des Transporters wurden in Krankenhäuser transportiert, nachdem sie sich selbst aus den Wagen befreien konnten.

Der Einsatz dauerte bis 6.20 Uhr, die Feuerwehr war mit über 30 Kräften im Einsatz. Für die Dauer des Einsatzes war die A44 in Richtung Düsseldorf zwischen den Abfahrten Alsdorf und Aldenhoven gesperrt.

Genaue Angaben zum Unfallhergang und zur Schadenshöhe konnten noch nicht gemacht werden, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert