Freundin in Bauch getreten: Fötus nach Fehlgeburt vergraben

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Zülpich. Einen grausigen Fund hat die Polizei in Zülpich gemacht, nachdem sie zu einem Streit zwischen einen Paar gerufen worden war.

Der 27 Jahre alte Mann habe seiner schwangeren Lebensgefährtin bei der Auseinandersetzung in den Unterleib getreten, berichtete die Polizei am Sonntag. Das ungeborene Kinde habe bei der Attacke offensichtlich keinen Schaden genommen.

Die 22-jährige Frau berichtete den Beamten aber über einen gleichen Vorfall vor zwei Jahren. Auch damals soll der Mann ihr in den Bauch getreten haben. Dadurch habe sie eine Fehlgeburt erlitten. Der 27-Jährige habe den Fötus damals vergraben.

Die Polizei konnte an der von der Frau genannten Stelle tatsächlich Reste eines Fötus ausgraben: Die Mordkommission Bonn ermittelt jetzt.

Die Homepage wurde aktualisiert