Freier Eintritt im Kölner Museum Schnütgen ab Juni

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Köln. Besucher des Kölner Museums Schnütgen müssen von 1. Juni bis zur Neueröffnung des Hauses im Frühjahr 2010 keinen Eintritt zahlen. Damit sollen sie für die Einschränkungen durch Bauarbeiten für den Erweiterungsbau des Museums entschädigt werden, wie die Stadtverwaltung Köln am Freitag mitteilte.

Trotz der Arbeiten sei die Sammlung weiter zugänglich. Im Schnütgen wird mittelalterliche Kunst aus Europa und Nordamerika gezeigt. Die Sammlung wurde jüngst um zwei hochkarätige Skulpturen erweitert, wie das Museum weiter mitteilte.

Dabei handelt es sich um eine französische Madonna aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts sowie um eine geschnitzte Madonna aus der Zeit um 1720, die Gabriel Grupello, dem Hofbildhauer des Kurfürsten Jan Wellem in Düsseldorf, zugeschrieben wird. Beide Skulpturen hat die Stadt Köln aus dem Ankaufsetat der Kölner Museen finanziert.

Geöffnet ist die Sammlung dienstags bis freitags von 10.00 bis 17.00 Uhr, samstags und sonntags von 11.00 bis 17.00 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert