Frau bei Feuer in Schwesternwohnheim verletzt

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Frechen. Bei einem Feuer im Schwesternwohnheim des Frechener Krankenhauses ist in der Nacht zu Sonntag eine 48-jährige Frau verletzt worden.

Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte die Frau zwei brennende Teelichter in Glasbehältern in ein Bücherregal gestellt.

Die Frau ging dann zu Bett, ohne die Lichter zu löschen. Das Feuer breitete sich aus. Eine Stunde später wurde die Frau wach und versuchte vergeblich, die Flammen zu löschen. Dabei erlitt sie Verbrennungen an den Armen und im Halsbereich.

Zu diesem Zeitpunkt drang aus der Wohnung im dritten Obergeschoss des siebenstöckigen Wohnhauses bereits dichter Rauch. Die 48-Jährige alarmierte die Feuerwehr und flüchtete ins Treppenhaus. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert