Flüchtlingsheim mit Stein beworfen

Von: epd
Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. In Mönchengladbach hat es am Wochenende einen versuchten Angriff auf ein Flüchtlingsheim gegeben. Im Stadtteil Giesenkirchen habe ein Unbekannter am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr einen Kalksandstein gegen die Asylunterkunft in der ehemaligen Grundschule auf der Friesenstraße geworfen.

Das teilte die Polizei Mönchengladbach am Sonntag mit. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mit dem Stein, der von einer nahe gelegenen Baustelle stamme, habe der Angreifer offensichtlich ein Küchenfenster einwerfen wollen, erklärte die Polizei weiter. Er verfehlte aber und traf nur den Fenstersturz. Die drei Frauen in der Küche seien mit dem Schrecken davongekommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert