Flaschenverbot an Karneval in Köln

Von: kr
Letzte Aktualisierung:
Polizei´/ Karneval
Karneval bedeutet für die Polizei viel Arbeit. Foto: ddp

Köln. In Köln soll es im Karneval ein Glasflaschen- und Dosenverbot in den Bereichen der Stadt geben, wo besonders heftig gefeiert wird. Die Stadtverwaltung hat die Altstadt, die Ringe und die Zülpicher Straße im Universitätsviertel ins Auge gefasst.

Ursprünglich sollte das Verbot schon bei der Eröffnung des Straßenkarnevals am 11.11. gelten, jetzt ist Weiberfastnacht ins Auge gefasst worden. Grund: Ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs in Mannheim.

Danach darf das Verbot vermutlich auch nicht von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch ausgesprochen werden, sondern nur zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Tagen gelten. Gedacht ist an Weiberfastnacht und Rosenmontag.

Auch die Polizei und das Festkomitee Kölner Karneval waren an den Vorbereitungen für die Vorlage beteiligt, die dem Stadtrat im Dezember vorgelegt wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert