Fan-Ausschreitungen nach Eupen-Spiel

Von: jar
Letzte Aktualisierung:
Symbol polizei polizeiwagen streifenwagen belgien belgische belgie politie police dpa
Die Polizei musste hart gegen die ausschreitenden Fans vorgehen, um die Situation zu kontrollieren. Symbolbild: dpa Foto: dpa

Antwerpen. Nach einem Spiel des FC Antwerp gegen die AS Eupen ist es am Samstagabend im Besuilstadion zu schweren Ausschreitungen gekommen. Dabei kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen: Rund 20 Polizisten wurden verletzt, zahlreiche Autos in Brand gesteckt.

Wie die Zeitung Grenzecho berichtet, hatten die Spieler das Feld noch nicht verlassen, als die Antwerpen-Fans schon auf den Rasen stürmten und auf den Gästeblock zusteuerten. Während Spieler und Journalisten sich in Sicherheit brachten, musste die Polizei Wasserwerfer auffahren, um ein Zusammentreffen der gegnerischen Fans zu verhindern.

Auch nach dem Spiel wurde die Situation nicht ruhiger: Polizisten wurden angegriffen und mit Gegenständen beworfen, ein Polizeiwagen in Brand gesteckt. Insgesamt wurden 19 Polizisten leicht verletzt, ein Beamter musste ins Krankenhaus gebracht werden. 13 Autos wurden beschädigt.

Die Polizei zeigt sich fassungslos angesichts der schweren Gewalt. „Wir werden alles dafür tun, die Verantwortlichen so schnell wie möglich zu identifizieren“, sagte Wouter Bruyns, Sprecher der Antwerpener Polizei.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert