Familiendrama bei Lüttich: Zwei Mädchen tot aufgefunden

Von: ela
Letzte Aktualisierung:
Symbol polizei polizeiwagen streifenwagen belgien belgische belgie politie police dpa
Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Vater seine beiden Töchter erschossen hat, bevor er versuchte, sich durch ein selbst gelegtes Feuer zu töten. Foto: dpa

Lüttich. In einem Wohnhaus in der belgischen Gemeinde Soumagne bei Lüttich haben Feuerwehrleute am Freitagmorgen zwei Mädchen im Alter von acht und elf Jahren tot aufgefunden. Das meldet das belgische Nachrichtenportal Sudinofo.be.

Die Staatsanwaltschaft geht am Samstagmorgen davon aus, dass der Vater seine beiden Töchter Naora und Loana erschossen hat, bevor er sich selbst umbringen wollte. Dazu schnitt er sich die Pulsadern auf und setzte sein Haus in Brand.

Dies bemerkten Anwohner und alarmierten die Feuerwehr. Der Vater wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen aufgefunden und ins Krankenhaus gebracht. Laut Staatsanwaltschaft wiesen die Leichen der Kinder Spuren von schweren Misshandlungen auf.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert