Aachen/Düren - Falscher Arzt in Düren: Krankenkasse zahlt für OPs

Whatsapp Freisteller

Falscher Arzt in Düren: Krankenkasse zahlt für OPs

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Düren falscher Arzt Prozess
Der Hochstapler führte zahlreiche Operationen am Krankenhaus Düren durch. Foto: dpa

Aachen/Düren. Ein falscher Arzt operierte jahrelang Patienten und wurde dafür verurteilt – jetzt sind drei Krankenkassen vor dem Sozialgericht Aachen mit der Forderung gescheitert, vom Krankenhaus abgerechnete Leistungen in Höhe von 370.000 Euro zurückzubekommen.

Der Mitarbeiter habe zum Zeitpunkt der Operationen eine echte – wenn auch erschlichene – Approbationsurkunde vorweisen können, begründete das Gericht die Entscheidung. Die Klinik habe die Vergütungen also zu Recht geltend gemacht.

Der Fall beschäftigte sich mit dem falschen Arzt im Krankenhaus Düren, wie ein Kliniksprecher bestätigte. Das Sozialgericht nannte den Namen des Krankenhauses in seiner Mitteilung nicht.

Im Juli 2016 verurteilte das Amtsgericht Düren den damals 41-Jährigen wegen Körperverletzung in über 300 Fällen und Urkundenfälschung zu einer Bewährungsstrafe. Er hatte demnach unter anderem nach seiner Exmatrikulation Examenszeugnisse gefälscht und damit die ärztliche Zulassung bekommen.

Die Klinik wusste bei seiner Einstellung nichts von seinen Vergehen – der falsche Arzt führte zahlreiche Eingriffe durch, die das Krankenhaus auch bei den Kassen abrechnete.

Nach Ansicht des Sozialgerichts sei den Kassen aber kein finanzieller Schaden entstanden – die Versicherten bekamen durchaus „ärztliche Behandlungen“.

Die Homepage wurde aktualisiert