Fall Kassandra: Gutachten über Strafmündigkeit des 14-Jährigen

Letzte Aktualisierung:
Festnahme im Fall Kassandra - Spurensicherung
Ein Koffer der Spurensicherung steht in Velbert während der Suche der Polizei nach weiteren Spuren nahe dem Tatort im Herbstlaub. Foto: dpa

<b>Wuppertal/Velbert. </B>Im Fall der schwer misshandelten neunjährigen Kassandra aus Velbert soll ein Gutachten die strafrechtliche Verantwortlichkeit des 14-jährigen Tatverdächtigen klären.

Vor Anklageerhebung solle ein psychiatrischer Gutachter prüfen, ob der Tatverdächtige in seinem Verhalten einem „normalen 14-jährigen und damit strafmündigen Jugendlichen” entspricht, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Wuppertal. Dies sei bei Kapitalverbrechen mit tatverdächtigen Jugendlichen ein normaler Vorgang.

Die Staatsanwaltschaft geht nach eigenen Angaben von einer baldigen Anklage wegen versuchten Mordes aus. Die Ermittlungen seien fast abgeschlossen, sagte der Sprecher. Nach wie vor würden DNA-Spuren ausgewertet. Es gebe keinen Anhaltspunkt für einen möglichen weiteren Täter. Der Jugendliche bestreitet den Angaben zufolge die Tat und verweigert weitere Angaben.

Unterdessen wird das Oberlandesgericht Düsseldorf den Angaben zufolge demnächst über die Haftbeschwerde der Anwältin des 14-Jährigen beraten. Die Strafrechtlerin war bereits vor dem Amtsgericht und dem Landgericht in Wuppertal mit ihrem Antrag auf Freilassung gescheitert.

Der Jugendliche sitzt seit Anfang Oktober in Untersuchungshaft. Seine Anwältin sieht keine Haftgründe wie beispielsweise eine Fluchtgefahr. Auch argumentiert sie, dass es bislang keine haltbaren Beweise gegen ihren Mandanten gibt.

Die neunjährige Kassandra war am 15. September lebensgefährlich verletzt in einem Kanalschacht in Velbert gefunden worden. Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei war sie von dem 14-jährigen Jungen am Tag zuvor nach ihrer Schulaufgabenbetreuung abgepasst und dann schwer misshandelt worden. Schließlich soll der Junge das Kind in dem Kanalschacht abgelegt und den Schacht mit dem schweren Deckel verschlossen haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert