Fahrzeugkontrolle in der Nacht: Drogen und Haftbefehl

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Polizeikontrolle
Bei einer nächtlichen Kontrolle zog die Polizei ein Auto aus dem Verkehr, dessen Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Der Beifahrer wurde gleich zur Grenze gefahren, wo deutsche Polizisten auf ihn warteten. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor.

Lontzen. In der Nacht zum Freitag hat die Polizei zwei Männer aufgegriffen, die unter starkem Drogeneinfluss standen. Gegen den Beifahrer lag zudem noch ein Haftbefehl in Deutschland vor.

Gegen 2 Uhr nachts kontrollierte die Polizei ein verdächtiges Auto, das auf der Hochstraße fuhr. Die beiden Männer, die in dem Wagen saßen, schienen, laut Polizei, unter starkem Einfluss von Drogen zu stehen. Ein Drogentest, der bei dem 33-jährigen Fahrer des Wagens durchgeführt wurde, bestätigte das.

Der 35-jährige Beifahrer hatte überdies einen Haftbefehl in Deutschland. Er wurde aus eigenem Wunsch zur Grenze gebracht und dort den deutschen Kollegen übergeben.

Auch das Fahrzeug der beiden Männer musste sichergestellt werden. Es war weder versichert noch zugelassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert