Fahrer greift nach Flasche und fährt in Lkw: A4 zeitweise gesperrt

Von: heck
Letzte Aktualisierung:
Symbol Stau Autobahn Unfall Blaulicht A4 A44 dpa
Hinter der Unfallstelle bildete sich ein Rückstau. Symbolfoto: dpa

Merzenich/Düren. Die Autobahn 4 ist am Donnerstag nach einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Lastwagen bei Merzenich in Fahrtrichtung Aachen für rund eine Dreiviertelstunde gesperrt worden. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, es bildete sich ein Stau.

Die Kollision ereignete sich nach Angaben einer Sprecherin der zuständigen Autobahnpolizeibehörde Köln um 12.54 Uhr kurz hinter der Anschlussstelle Merzenich. Der Pkw mit Aachener Kennzeichen war auf der mittleren Spur unterwegs gewesen, der Lastwagen auf der rechten. Der Autofahrer gab später an, nach einer Flasche im Fußraum seines Wagens gegriffen zu haben, worauf sein Wagen nach rechts aus der Fahrspur geriet und gegen den Lastwagen prallte.

Danach ging für rund eine halbe Stunde auf der Autobahn nichts mehr. „Die linke und mittlere Fahrspur sind durch querstehende Fahrzeuge blockiert“, sagte ein Polizeisprecher gegen 13.30 Uhr. Ein Abschleppwagen war zu dieser Zeit schon auf dem Weg zur Unfallstelle. Der Fahrer hatte nur leichte Verletzungen erlitten und sein Fahrzeug selbständig verlassen können.

Nach rund einer Dreiviertelstunde, gegen 13.45 Uhr, war der verunglückte Pkw abgeschleppt, der Verkehr floss wieder frei. Angaben zur Person des verletzten Fahrers lagen zunächst nicht vor.

.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert