Eschweiler - Fahrer auf der A4 aus Auto geschleudert: Schwer verletzt

Fahrer auf der A4 aus Auto geschleudert: Schwer verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
unfall eschweiler a4
Das schwer beschädigte Auto blieb bei Eschweiler-Ost auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Foto: Feuerwehr Eschweiler
unfall eschweiler a4
Das schwer beschädigte Auto blieb bei Eschweiler-Ost auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Foto: Feuerwehr Eschweiler

Eschweiler. Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 4 bei Eschweiler ist am Montagvormittag ein Autofahrer aus seinem Wagen geschleudert und lebensgefährlich verletzt worden. Die A4 war ab dem Kreuz Kerpen in Richtung Aachen stundenlang gesperrt.

Wie die zuständige Autobahnpolizei Köln meldete, war der 37-Jährige gegen 10.15 Uhr auf der mittleren Spur in Richtung Heerlen/Aachen unterwegs gewesen, als er aus noch ungeklärter Ursache kurz hinter der Ausfahrt Eschweiler-Ost plötzlich nach links herüberzog. Der Wagen stieß gegen die Betonwand zwischen den Fahrbahnen, wurde zurückgeschleudert und überschlug sich. Dabei wurde der Fahrer aus dem Wagen herausgeschleudert.

Ein Autofahrer, der Zeuge des Unfalls wurde, konnte rechtzeitig stoppen und mit seinem Feuerlöscher sich ausbreitende Flammen in dem Wrack löschen. Die alarmierte Eschweiler Feuerwehr übernahm anschließend.

Mit schwersten Verletzungen wurde er per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die A4 musste in Richtung Aachen voll gesperrt werden. Ein Unfallaufnahmeteam der Polizei Köln nahm die Ermittlungen auf.

Es kam zu einem kilometerlangen Stau, der sich schließlich bis zum Autobahnkreuz Kerpen hinzog.Die Polizei leitete den Verkehr ab Kreuz Kerpen über die Autobahnen 61 und 44 um. Auch die Eschweiler Innenstadt war durch eine Blechlawine für Stunden lahmgelegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert