Fässer mit Chemikalien am Wegesrand abgeladen

Von: red
Letzte Aktualisierung:
7712732.jpg
In der niederländischen Grenzstadt Nieuwstadt wurden Fässer mit verseuchtem Wasser abgeladen. Symbolfoto: Marc Müller/dpa

Selfkant/Susteren. Am Freitagmorgen wurden mehrere Fässer mit Chemikalien an einem Weideweg abgeladen. Insgesamt handle es sich um drei große Fässer und 23 kleinere Kanister, die mit einer giftigen Flüssigkeit gefüllt waren und nahe der Grenze zum Selfkant im niederländischen Nieuwstadt illegal entsorgt wurden.

Bei den Chemikalien soll es sich um Abfallstoffe handeln, die vermutlich bei der Produktion von Drogen entstanden waren, schrieb die niederländische Zeitung „De Limburger“. Von den Tätern fehle bisher jede Spur.

Die Feuerwehr war am Morgen damit beschäftigt, die Fundstelle abzusperren. Die Gemeinde Nieuwstadt beauftragte ein Spezialunternehmen damit, die Fässer sicher und sachgemäß zu entsorgen.

Nach Angaben von „De Limburger“ war keines der Fässer undicht, so dass nach bisherigen Erkenntnissen kein verseuchtes Wasser aus den Fässern ausgetreten war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert