Fachmesse für Arbeitsschutz beginnt in Düsseldorf

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. In Düsseldorf beginnt heute die Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz, Betriebssicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz.

Bis Freitag, 6. November, zeigen mehr als 1500 Aussteller aus 60 Ländern das internationale Angebot an Schutzausrüstungen und Konzepten für mehr Betriebssicherheit. Erwartet werden mehr als 50.000 Fachbesucher. Die Veranstaltung findet alle zwei Jahre statt.

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit seien auch international inzwischen vielfach Teil von Zertifizierungen, ohne die qualitätsbewusste Unternehmen heute keine Marktchancen mehr hätten, sagte der Präsident des Messebeirats, Gerd Zeisler.

Nicht nur vor diesem Hintergrund sei die Erkenntnis, dass etwa persönliche Schutzausrüstung nicht nur ein Kostenfaktor sei, sondern durch besseren Schutz der Mitarbeiter vor allem Kosten senken helfe, in den Betrieben angekommen. Allein in Deutschland sei das Marktvolumen für Schutzausrüstungen zwischen 2004 und 2008 um 16 Prozent auf knapp 1,5 Milliarden Euro gestiegen.

Arbeitsschutzexperten sehen trotz der erreichten Erfolge weltweit noch viel Nachholbedarf. Schätzungen zufolge sind jährlich 270 Millionen Arbeitsunfälle, 160 Millionen Krankheitsfälle und zwei Millionen arbeitsbedingte Todesfälle zu beklagen. In der Folge gingen so rund vier Prozent der Bruttoinlandsprodukte verloren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert