Expeditionen ins Bierreich

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Köln. Den Titel „Deutscher Meister” im Biertrinken hat sich im vergangenen Jahr Nordrhein-Westfalen erneut erkämpft. Mit knapp 25 Millionen Hektolitern wurde dort bundesweit das meiste Bier getrunken.

Die nordrhein-westfälische Bierkultur können Besucher nun auf verschiedenen Touren durch Brauereimuseen, in Biergärten und auf Themenspaziergängen erleben.

Viele Jahrzehnte galt Dortmund als die Bierhauptstadt in Deutschland und Europa. Im dortigen Biermuseum wird auf insgesamt 1100 Quadratmetern Ausstellungsfläche die Tradition der Gerstensaftherstellung nachgestellt und mit industrie- und stadtgeschichtlichen Themen verknüpft. Zweimal pro Monat gibt es zudem die Führung „Brauereierlebnis Dortmund” mit anschließender Verkostung. (http://museendortmund.de)

Wer mehr über das berühmte Kölsch erfahren möchte, kann sich auf den Kölner Brauhaus Wanderweg begeben. Gruppen können die Altstadt und die historischen Brau- und Wirtshäuser der Stadt bei Kölsch und „Halvem Hahn” erkunden. (http://koelner-wanderweg.de)

Auch in der Nachbarstadt Bonn führt die neue „Bonner Brau- und Wirtshaustour” durch vier Traditionswirtshäuser der Stadt. Besucher bekommen neben Wissenswertem zur Brau- und Wirtshauskultur Bonns auch rheinische Spezialitäten angeboten. (http://bonn-region.de)

Bei einem „Altbierabend” lernen Teilnehmer die verschiedenen Altbiersorten Düsseldorfs kennen. Nach einem Spaziergang zu einer der typischen Hausbrauereien mit gemeinsamem Abendessen folgt ein gemütlicher Bummel durch die Altstadt.

Zudem wird jeweils am 3. September und 1. Oktober auf Anfrage eine Tour mit Altbierverkostung in vier Hausbrauereien angeboten. Dort haben Besucher dann auch die Möglichkeit, „Et leckere Dröppke mit Köbessen und Köchen” traditionell mit Altbier sowie einem rheinischen Gericht zu genießen. (http://genussprojekte.de)

Wer Bier nicht nur probieren, sondern auch verstehen möchte, ist auf einem „Bierkennerseminar” richtig, das unter anderem die Erzquell Brauerei im bergischen Wiehl anbietet. Und auf einem Seminar im Bergischen Freilichtmuseum in Lindlar können Gäste sogar ihr eigenes Bier brauen.

Weitere Informationen: NRW kulinarisch, Worringer Straße 22, 50668 Köln, Tel.: 0221/179450, E-Mail: kontakt@nrw-kulinarisch.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert