Euregio Wirtschaftsschau: Die Schau zum Staunen und Spaßhaben

Von: Angela Delonge
Letzte Aktualisierung:
14225895.jpg
Beeindruckende Balance: Die Handakrobatik-Nummer von Roncalli-Star Marina Sakhokiia zu italienischen Schlagerklängen war der Auftakt zum VIP-Abend der 31. Euregio-Wirtschaftsschau, zu dem rund 450 Gäste aus der Region geladen waren. Foto: Andreas Steindl
Euregio
Andreas Trossmann (rechts), Geschäftsführer der Euregio Messen GmbH, und Bernhard Paul, Direktor des Circus Roncalli, schneiden gemeinsam das rote Band durch. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Es war der gesellige Auftakt zur Euregio Wirtschaftsschau: Bei der Eröffnungsparty feierten am Freitagabend rund 450 geladene Gäste in der anfangs recht zugigen „Loft“-Halle der Messe auf dem CHIO-Gelände. Das „Warm-up“ zur größten Verbraucherschau im Dreiländereck war geprägt von interessanten Gesprächen, Live- und DJ-Musik, einem leckeren Flying Dinner sowie bester Laune bei den Teilnehmern.

Der Abend begann mit der beeindruckenden Handakrobatik-Nummer von Roncalli-Star Marina Sakhokiia. Im Anschluss führte Bernd Mathieu, Chefredakteur von Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten, durch den offiziellen Teil des Abends. Seine Gäste auf der Bühne waren dabei Andreas Müller, Geschäftsführer des Zeitungsverlags Aachen, der den „hervorragenden Start des Euregio-Experiments“ im vergangenen Jahr hervorhob, und Andreas Troßmann, der als Geschäftsführer der Euregio Messen GmbH das diesjährige Konzept erläuterte.

Als „Eigentümer“ des Geländes begrüßte Mathieu ALRV-Präsident Carl Meulenbergh, der zum diesjährigen Partnerland des CHIO allerdings wenig Neues verriet. Nur soviel: „Die Kutschen des niederländischen Königshauses werden kommen.“

Die Einführung in den Kofferschrank des „Loft“-Ausstellers Krings Bau & Wohn Design und weitere Trends aus der Möbelbranche gingen im allgemeinen Geplauder leider ein wenig unter. Das neue E-Klasse-Coupé, das Johannes Kunsmann und Matthias Hindemith von Mercedes-Benz exklusiv und deutlich vor Marktstart präsentierten, hatte dann jedoch wieder die volle Aufmerksamkeit der Gäste. Clou des Abends war dann schon wie im vergangenen Jahr die Gästezeitung mit Fotos aller Anwesenden, die aktuell produziert und verteilt wurde.

„Auf die Messe, fertig, los!“ Mit diesen Worten hatte Andreas Troßmann gemeinsam mit Bernhard Paul, Direktor des Circus Roncalli, am Freitagmittag die 31. Euregio Wirtschaftsschau eröffnet. Der Circus, der ab dem 7. April wieder in Aachen gastiert, ist in diesem Jahr mit einem Stand auf der Schau vertreten.

Auf 20.000 Quadratmetern offenbart sich hier in den nächsten neun Tagen alles, was das Käuferherz begehrt: Rund 300 Aussteller präsentieren in 18 Themenhallen ihre Produkte. Es ist eine Mega-Schau mit allem, was Handel, Handwerk und Dienstleister aus der Region zu bieten haben. Neu dabei ist die „Regio-Ecke“, in der sich ausschließlich regionale Unternehmen präsentieren, unter anderem mit Mode.

Doch es dreht sich längst nicht mehr alles ums Kaufen. Es geht auch ums Staunen, Informieren und Spaßhaben. Entsprechend lautet das Motto in diesem Jahr „Entdecken – Ausprobieren – Erleben“. Das Thema Freizeit spielt dabei eine große Rolle, und so gibt es jeden Tag ein umfangreiches Rahmenprogramm mit vielen Angeboten für aktive Menschen – vom Tanzkurs über Kochvorführungen bis zu Workshops für Theaterfans und Shows, bei denen Hunde ein Herrchen oder Frauchen suchen. Rund geht es auch mit diversen Gefährten: auf dem „Quad“-Parcours für Acht- bis 14-Jährige oder bei der kostenlosen, 30-minütigen „Hotrod Citytour“ mit modernen „Seifenkisten“ durch die Stadt.

Die traditionellen Mottotage sind unter anderem wieder Mann, Frau oder Familie gewidmet. Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr aber auch den „Stop Tihange“-Tag: Am 23. März wird das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie, das mit einem Stand in Halle 3 vertreten ist, mit Talks, Info-Stunden und Tanzaufführungen informieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert