Eskalierte Sexspiele: Thomas S. kann sich Tat nicht erklären

Von: wos
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Düren. Der 25-jährige Thomas S. aus Düren, der sich wegen heimtückischen, versuchten Mordes an seiner Freundin vor dem Aachener Schwurgericht verantworten muss, ist laut psychiatrischen Gutachten voll schuldfähig.

Rechtsmediziner Markus Rothschild beschrieb am Freitag im Anschluss die Verletzungen, die der Industriemechaniker seiner Verlobten - das Paar hatte bereits die Hochzeitsreise gebucht - nach dem (einvernehmlichen) Sex auf dem Wohnzimmertisch mit einem Zimmermannshammer beigebracht hatte: Es habe zehn Einwirkungen „stumpfer Gewalt” festgestellt.

Das Würgen danach sei „beinahe tödlich” gewesen. Der Täter sagte, er könne sich bis heute seine Tat nicht erklären. Am 17. Oktober soll plädiert werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert