Es geht um 1200 Stellen: Verdi-Protest bei Telekom

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Aachen. Mit einer „aktiven Mittagspause” will die Gewerkschaft Verdi heute ab 11.55 Uhr in der Aachener Niederlassung des Telekom Geschäftskundenbereichs eine Reihe von Protestaktionen gegen die geplanten Standortschließungen bei der Telekom Deutschland VSD-West GmbH starten.

Nach Gewerkschaftsangaben beabsichtigt das Unternehmen allein in NRW im Geschäftskundenvertrieb 14 Standorte mit rund 800 Beschäftigten zu schließen und auf den Zielstandort Düsseldorf zusammenzufassen.

Gleichzeitig solle die Präsenz der IT-Einrichtungen „drastisch reduziert” werden. Dabei würden von derzeit 15 Standorten nur die IT-Innovationszentren Bonn und Münster übrig bleiben, hieß es. Hiervon betroffen sind nach Gewerkschaftsangaben weitere 400 Mitarbeiter.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert