Erschossene Störche: Forstamt hofft auf Hinweise

Von: red
Letzte Aktualisierung:
storch
Schwarzstörche sind äußerst selten. Symbolfoto: dpa

Crombach/Belgien. In der vergangenen Woche haben ein oder mehrere Unbekannte zwei Schwarzstörche in der Eifel erschossen. Dass es sich um ein Versehen gehandelt hat, ist unwahrscheinlich.

Die zwei Exemplare der seltenen Vogelart wurden im Braunbachtal nahe Crombach angeschossen.

Ein Tier wurde tot aufgefunden, das zweite mit schweren Verletzungen. Der Vogel musste eingeschläfert werden. Wer für die Schüsse verantwortlich ist, ist gänzlich unbekannt. Um ein Versehen scheint es sich nicht gehandelt zu haben - die Tiere wurden von bis zu acht Geschossen getroffen.

Das Forstamt hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert