Erntemaschine stoppt Drogenschmuggler

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Polizist Polizeibeamte Verhaftung Festnahme Handschellen dpa
Der Drogenschmuggler, der nur zur Bewährung in Freiheit war, sitzt nun in Untersuchungshaft. Foto: Symbolbild dpa

Aachen. Zöllner haben vorige Woche nach einer wilden Verfolgungsfahrt einen 30-Jährigen festgenommen, der Drogen im Verkaufswert von 15.000 Euro aus den Niederlanden bei sich hatte. Das meldete das Hauptzollamt Aachen am Donnerstag.

Als die Beamten den Wagen des Mannes aus Wesseling am Grenzübergang Aachen-Horbach überprüfen wollten und zum Anhalten aufforderten, habe der 30-Jährige Gas gegeben.

Er sei Richtung Aachen gerast, habe rote Ampeln missachtet und mehrere Fahrzeuge trotz Gegenverkehrs überholt. Erst eine Erntemaschine, die ihm aufgrund ihrer Breite den Weg versperrte, setzte seiner riskanten Fahrt ein Ende, schreibt das Hauptzollamt.

Den Grund seiner Flucht hatten die Zöllner schnell gefunden: 217 Gramm Heroin und ein paar Gramm Kokain, die er während der Verfolgung aus dem Fenster des Autos geworfen hatte. Der Drogenschmuggler, der nur zur Bewährung in Freiheit war, sitzt nun in Untersuchungshaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert