Ermittler finden Drogen in Babywindeln

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Ein kreatives Drogen-Versteck haben Ermittler am Flughafen Köln/Bonn entdeckt: In zwei Paketen mit Babywindeln hätten die Zollbeamten über zwei Kilogramm Marihuana gefunden

Das Paket sei mit einem Frachtflugzeug aus Afrika nach Köln gekommen, teilte das Hauptzollamt Köln am Montag mit.

Die Schmuggler hatten die Tütchen mit je 40 bis 80 Gramm Marihuana zwischen den Windeln versteckt. Der Zoll schätzt den Marktwert auf mehr als 5000 Euro.

Die Homepage wurde aktualisiert