Einschlägig Vorbestrafter missbraucht zwei Mädchen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Wegen sexuellen Missbrauchs von zwei vierjährigen Mädchen hat das Landgericht Düsseldorf einen einschlägig vorbestraften Mann zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Zudem wurde am Mittwoch die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik angeordnet.

Die Strafkammer sah es als erwiesen an, dass sich der Angeklagte mehrfach an den Töchtern zweier Freundinnen vergangen und den Missbrauch fotografiert hatte.

Der Mann hatte nach seiner Haftentlassung in Neuss ehrenamtlich als Schwimmtrainer mit Kindern gearbeitet und in zwei Kirchengemeinden Kommunionkinder betreut. Der Maler räumte nur einen Teil der Vorwürfe ein. Er gab zu, Nacktfotos von den beiden Mädchen gemacht zu haben, bestritt aber, sich an ihnen vergangen zu haben.

Der 48-Jährige war bereits vor zehn Jahren wegen Kindesmissbrauchs verurteilt worden. 2002 war er unter der Auflage, sich Kindern nicht zu nähern, vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Kurz darauf zog er zu einer der betroffenen Freundinnen - einer Mutter von drei Kindern. In der Folge soll er sich mehrfach an deren vierjähriger Tochter vergangen haben.

Auf seinem Laptop fanden die Ermittler Anfang des Jahres zahlreiche kinderpornografische Dateien.

Die Homepage wurde aktualisiert