Eine Vorkämpferin für die soziale Politik

Von: reg
Letzte Aktualisierung:
krause02-bu
Geht in den Ruhestand: Barbara Krause, Politikwissenschaftlerin an der Katholischen Hochschule in Aachen. Foto: privat

Aachen. Wenn Barbara Krause zum Ende des Wintersemesters ihren aktiven Dienst an der Katholischen Hochschule in Aachen beendet, dann verabschiedet sich eine engagierte Dozentin. Und die Dozentenrunde verliert mit Barbara Krauses Emeritierung eine kritische Kollegin, solidarische Mitstreiterin und einsatzbereite Frau.

Seit 1978 lehrte die Politikwissenschaftlerin an der Katholischen Hochschule NRW, 1997 wurde sie als Professorin an die Abteilung Aachen berufen. Ihre Forschungsschwerpunkte lagen im Bereich Gender und Migration. Integration ist für Krause eine Herzensangelegenheit. Gerade ausländische Studenten hatten immer ihre besondere Aufmerksamkeit.

Ihr Fachwissen hat sie in viele Aachener Projekte eingebracht. So war sie verantwortlich für die Analyse zur Situation von Migrantinnen im Gesundheitswesen; an der Sozialberichterstattung Euregio hat sie mitgearbeitet, viele sozialpolitische Kongresse und Tagungen mitverantwortet. Für alle vier Standorte der Katholischen Hochschule NRW (neben Aachen auch Köln, Münster und Paderborn) wurde sie zur ersten Gleichstellungsbeauftragten gewählt.

Doch die Emeritierung ist für Barbara Krause nur eine kleine Zäsur. Sie wird sich weiterhin in vielen Feldern ehrenamtlich engagieren. Gesellschaft kann ohne bürgerschaftliches Engagement nicht auskommen, das ist der Politikwissenschaftlerin nur zu klar. Allerdings warnt sie davor, freiwilliges Engagement zu instrumentalisieren. Barbara Krause bereitet die erste Fachtagung zur Förderung der Zivilgesellschaft vor; so bleibt der Gesellschaft Krauses Kompetenz auch über ihre Emeritierung hinaus erhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert