Region - Eine Reise um die Welt in 100 Buchläden

Eine Reise um die Welt in 100 Buchläden

Letzte Aktualisierung:
13464537.jpg
Geradezu wie eine Bücherhöhle: In der Livraria Lello in der portugiesischen Stadt Porto huldigt man Literaten wie Fernando Pessoa und José Saramago. Foto: Torsten Woywod

Region. Im vergangenen Sommer, noch vor dem Erscheinen seines Buches, hat Torsten Woywod seine Reise fortgesetzt. Schließlich lautet der Titel seines ursprünglichen Projekts „Around the World in 100 Bookshops“. Die 100 Buchhandlungen hat er auf seiner Weltreise nun längst übertroffen.

Da das Abenteuer dieses Mal drei Monate dauern sollte, hatte er seinen Job und seine Wohnung gekündigt und sich auf den Weg gemacht. Um besseres Foto-Equipment anzuschaffen, rief er eine Crowdfunding-Aktion ins Leben und bat seine Facebook-Freunde um eine kleine Spende. „Ich habe mir gewünscht, dass 3000 Euro zusammenkommen – nach kurzer Zeit sind es 12.000 Euro geworden.“

Als Gegenleistung gab es für die Spender „Karma-Punkte“, eine Postkarte von unterwegs oder auch eine kleine exklusive Fotostrecke. Auch konnte man das Buch bereits vor Erscheinen bei ihm reservieren. „Reich werde ich aber wohl eher nicht werden“, lacht Torsten, der versprochen hat, alles, was die Reise und das Buch einspielen, für den Nachwuchs im Deutschen Buchhandel und für die Aktion „Room to read“ zu spenden, eine Organisation, die sich für die Versorgung mit Büchern in den armen Regionen dieser Welt einsetzt.

„Die Reise hat mich demütig gemacht. Auf meiner Route von Asien über Australien in die USA und dann nach Südamerika mit Mexiko, Argentinien und Brasilien habe ich nicht nur überwältigende Eindrücke gesammelt und außergewöhnliche Buchhandlungen besucht, sondern auch viele Menschen kennengelernt, denen es nicht so gut geht wie uns. Gerade diese Menschen haben mich mit einer unglaublichen Gastfreundschaft empfangen. Das möchte ich jetzt gerne zurückgeben.“

Und Deutschland?

Vielleicht wird es in diesem Buch dann auch ein Kapitel über die schönsten Buchhandlungen in Deutschland geben. Dieses fehlt nämlich bisher noch. Torsten: „Es ist schwer, als deutscher Buchhändler über seine Kollegen zu urteilen. Immer habe ich das Gefühl jemanden zu vergessen, der auch Tolles leistet. Vielleicht wird es ein Online-Zusatzkapitel mit einer Liste aller Buchhandlungen in Deutschland und deren Besonderheiten geben.“ Auf das Ergebnis darf man jedenfalls gespannt sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert